TABLETS IM FRANZÖSISCHUNTERRICHT

 

BEISPIEL 1:

 

Von einem iPad-Projekt in Französisch, Klasse 9 (viertes Lernjahr), am Mörike-Gymnasium Esslingen liegen eine detaillierte Projektbeschreibung der betreuenden Lehrkraft, ein präzises Aufgabenblatt für den pädagogischen Einstieg und Tipps für iOS-Apps beim I-Pad-Einsatz im Französisch-Unterricht vor.

Das Projekt motiviert sowohl Jungen als auch Mädchen zur kreativen Medienarbeit; darauf deuten die von ihnen selbst entworfenen Video-Startbildschirme hin. Oben sehen Sie zwei Entwürfe. 

Der Teilnehmer-Nachbericht spricht für den Projekterfolg und gibt Anregungen für die weitere Arbeit.

Zudem ermöglicht die Rückmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer das bessere Eingehen auf die jungen Menschen.

Deutlich ausgebaut werden die Sprachkenntnisse der Lernenden (Lexik, Grammatik und Ausdrucksvermögen), wie man an dem Bildschirmbeispiel (rechts) sieht. 

Wertvolle Hinweise werden gegeben: Der Hinweis in roter Schrift auf dem Screenshot lautet: „Bei reflexiven Verben und Verben der Bewegung braucht man être für die Form des Conditionnel présent. Deswegen muss beim Partizip die Endung angleichen.“

Der spätere Austausch mit anderen Lehrerinnen und Lehrern wird durch den von der Lehrkraft entwickelten Bewertungsbogen erleichtert.

 

 

Projektbeschreibung der Lehrkraft

Aufgabenblatt

Tipps für iOS-Apps beim I-Pad-Einsatz

Teilnehmer-Nachbericht

Teilnehmerrückmeldung

Hinweisbildschirm

 

BEISPIEL 2:

 

Am Wilhelms-Gymnasium Stuttgart wurde ein Videoprojekt mit Tablets im Französischunterricht des ersten Lernjahres, Klasse 6/7, durchgeführt.

Lesen Sie die Unterrichtsskizze der Lehrkraft.

Der Screenshot rechts zeigt den Startbildschirm des von den Schülerinnen und Schülern am Wilhelms-Gymnasium gestalteten Videos.

 

Unterrichtsskizze

Startbildschirm, Schülerentwurf 3

Diese Seite teilen: