Imagefilm der ComputerSpielSchule Stuttgart

Dass die Betreuerinnen und Betreuer der ComputerSpielSchule Stuttgart nicht nur rund um das Thema Games medienpädagogisch vermitteln können, sondern auch in kreativer Medienproduktion fit sind, beweisen sie in ihrem neuen Imagefilm. Teamgeist, Neugierde und Spielfreude verwandeln das Stadtmedienzentrum Stuttgart jeden Freitag ab 14:00 Uhr in ein abenteuerreiches Spiel- und Lernareal für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die ComputerSpielSchule hat sich nach dreijähriger Pilotphase als festes Angebot etabliert und erfreut sich zunehmender Besucherzahlen. 

Zur Homepage der CSS

Gamelab – Der Rausch des Spiels

Ein Computerspielworkshop für alle: Über die Laufzeit der Ausstellung „EKSTASE“ lädt das Kunstmuseum Stuttgart bis zum 2. Februar 2019 Interessierte jeden Alters immer samstags (von 10:30 bis 13:30 Uhr außer in den Ferien) dazu ein, in virtuelle Welten abzutauchen. Der Eintritt ist frei.
Im Mittelpunkt des Gamelabs steht die Frage, wie Computerspiele das erzeugen, was Fachleute als „Flow“ bezeichnen. An Spielstationen im Studio 11, Raum für Kunstvermittlung, wird das Kunstmuseum auch virtuell begehbar: Das Museum ist in dem bekannten Computerspiel „Minecraft“ nachgebildet. Die Spieler/-innen können darin ihre eigene Ekstase-Ausstellung entwickeln – und in einen Wettbewerb schicken. 
An diesem Wettbewerb kann aber auch „analog“ teilgenommen werden: Mit Zeichnungen, Stories, Gedichten oder theatralen Szenen, die von ganz persönlichen Ekstasen handeln oder die Ausstellung vor Augen treten lassen. Die Einreichungsfrist endet am 19. Januar 2019. Der überzeugendste Entwurf wird von einer Jury ausgewählt und prämiert. Die beste Computer-Spielwelt wird von der YouTuberin und Let’s Playerin Tyraphine (über 200.000. Follower!) online gespielt und kommentiert.

Eine Kooperation des Kunstmuseums mit dem Stadtmedienzentrum Stuttgart und der ComputerSpielSchule Stuttgart

Flyer

Diese Seite teilen: