Modellgrundschule Silcherschule im Schuljahr 2017/18

Die Silcherschule Stuttgart erhielt eine intensive medienpädagogische Beratung durch den Berater Christian Biermann und erprobte die Integration digitaler Geräte und Medien in den Unterricht. 
 
Die Bilanz nach einem Jahr „Modellgrundschule Stuttgart“:
Das Lehrerkollegium zeigte sich äußerst engagiert, sehr interessiert und offen für Medienbildung und Medieneinsatz.
In jeder Klassenstufe und jeder Klasse wurde ein Medienprojekt umgesetzt:

  • Erste Klassen: Im Rahmen des Themas „Keimen und Wachsen“ wurde mit Hilfe eines iPods und einer speziellen App der Keimvorgang als Zeitrafferfilm dargestellt. Ein Vorgang, der normalerweise über ein Pflanztagebuch erfasst wird, konnte visuell veranschaulicht werden.
  • Zweite Klassen: Die analoge Welt wurde mit der digitalen über eine vertonte Geschichte verbunden. Die Kinder malten Bilder und erzeugten mit Gegenständen Geräusche. Die Geschichte samt der Geräusche wurde mit den H2-Rekordern des Stadtmedienzentrums aufgenommen und anschließend mit den gemalten Bildern anderen Klassen präsentiert.
  • Das wohl aufwändigste Projekt im Schuljahr war der Virtuelle Stadtrundgang der dritten Klassen: Die Schülerinnen und Schüler informierten sich über ihren Stadtteil (Zuffenhausen) und erstellten in Kleingruppen kurze Berichte und Interviews mit Hilfe der iPads vom SMZ. Alle Filme wurden zu einer multimedialen, interaktiven Präsentation zusammengebaut. Diese kann nun kommenden dritten Klassen als virtueller Stadtrundgang dienen.
  • Die Vierer erstellten zu Weihnachten ein Hörspiel zur Geschichte „Der kleine Bär feiert Weihnachten“. Hierbei wurde die Lesekompetenz der Kinder erhöht. Das Lesen mit verteilten Rollen und das kreative Erzeugen einer authentischen Geräuschkulisse benötigte einige Vorbereitung. Aufgenommen wurden die Geschichten wiederum mit den Verleihgeräten des SMZ.

Zur aktuellen Modellgrundschule des SMZ Stuttgart

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen: