Betreuung kreativer Medienprojekte

Sie haben eine „filmreife“ Idee sowie ein Konzept, aber vielleicht zu wenig technisches Know-how. Trauen Sie sich! Die Technik ist kein Problem: Wir übernehmen die technische Ausstattung, das Training sowie die Betreuung und begleiten Sie und Ihre Schüler/-innen – wenn notwendig – bis zur Fertigstellung Ihres Produktes im Unterricht oder außerhalb. Für die Schüler/-innen sind Medienprojekte unvergesslich, in ihrer Wirkung nachhaltig und bei richtigem Herangehen erwerben sie Kompetenzen, die im Unterricht sonst nicht zu vermitteln sind. Zum Beispiel können wir Ihnen für Ihre Videoprojekte Experten nennen, die das Projekt im Tandem mit Ihnen betreuen. Termine können individuell vereinbart werden.

Menschenrechte – auch ein Thema für den und im Unterricht

Am 10. Dezember 1948 wurde die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ verkündet. Ihre Grundlagen sind die Achtung vor dem Leben und der Würde eines jeden Menschen. Muss man heute noch über sie sprechen? Sehr dringend sogar! Auch 70 Jahre später sind die Menschenrechte kein selbstverständliches Gut, werden weltweit missachtet, Grundlagen plötzlich wieder in Frage gestellt. Menschenrechte beginnen, wenn wir unseren Menschenpflichten nachkommen. Denn es wird immer Menschen brauchen, die für die Idee der Menschenrechte eintreten. Unser Engagement ist wesentlich! Gute Argumente also, Menschenrechtsbildung auch in der Schule zu thematisieren, zu diskutieren und diese so lebendig werden zulassen. Und genau dies haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b der Wilhelmsschule Wangen im Religionsunterricht getan. Die Lernenden haben sich in Lehr-Lernsequenzen mit Menschenrechten auseinandergesetzt, überlegt, was Freiheit für jede und jeden Einzelnen bedeutet und im Rahmen der Medienbildung mit Unterstützung des SMZ Stuttgart einen Clip zu den erworbenen Kompetenzen gedreht.

„Meine Flucht aus Syrien“

 

Sehen Sie den Film von unserer Praktikantin Shantal Mhanna! Er entstand im Rahmen eines Schülerpraktikums am Stadtmedienzentrum Stuttgart.

Musik: Sascha Ende 
 

Praktikantenfilm über das Thema Gaming

 

Die ComputerSpielSchule im Stadtmedienzentrum Stuttgart, Rotenbergstraße 111, zieht jeden Freitag, 14–18 Uhr, Spiel- und Lernfreudige aller Altersgruppen an! Sie lernen interessante Games kennen, erfahren aber auch, wie man mit Spielen umgeht, die weniger gute Gefühle auslösen. Computer- und Konsolenspiele können und sollen uns emotional mitnehmen und können dabei manchmal auch aufwühlen oder gar frustrieren, egal ob mal alleine oder gemeinsam spielt. In unserem Film von Julia Lutz sprechen Jugendliche und Erwachsene darüber, reflektieren über das Thema, zeigen, wie man damit umgeht und warum dennoch der Spielspaß überwiegt.

 

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen: