KONTEXTKINO – Eintritt frei

Das Filmbildungsteam des SMZ bietet Jugendlichen, Lehrpersonen und Referenten Gelegenheit, im Filmsaal des Stadtmedienzentrums aktuelle Kinofilme und Klassiker der Filmgeschichte zu sehen. Jeden letzten Mittwochabend im Monat riecht es im Foyer der Rotenbergstraße 111 nach frischem Popcorn, um hoffentlich viele Filmpädagoginnen und -pädagogen mit ihren Schülern anzulocken. Danach wird gemeinsam diskutiert und über Einsatzmöglichkeiten im Schulunterricht gesprochen. Jedes Halbjahr steht das KontextKino unter einem anderen thematischen Schwerpunkt. Das KontextKino startete am 30.01.2019 mit der Themenreihe „Medienwelten. Am 30.01.2019 gab es passend zu unserem ersten Film auch die Möglichkeit, vor Ort selbst mit einer professionellen VR-Brille in virtuelle Welten einzutauchen. Programmauswahl:

Mi., 27.02.2019, 19:00 Uhr
LenaLove

Jugenddrama, Thriller, Romanze
Deutschland 2016, 96 Minuten, Regie: Florian Gaag,
empfohlen ab 13 Jahren
Lena (Emilia Schüle), 16, kreativ und hochsensibel, fühlt sich in der Vorortsiedlung, in der sie lebt, zunehmend ausgegrenzt und unverstanden. Sie schüttet ihrem neuen Chat-Freund Noah ihr Herz aus. Noch ahnt die Schülerin nicht, wer sich tatsächlich hinter diesem Account verbirgt. Ein hinterhältiges Spiel nimmt seinen Lauf, das die makellose Fassade des Vorstadt-Idylls allmählich zum Einsturz bringt…
Themen: Außenseiter, Cybermobbing, Identitätsdiebstahl, Social Media, Pubertät

Mi., 27.03.2019, 19:00 Uhr
Who am I

Thriller, Deutschland 2014, 106 Minuten, Regie: Baran bo Odar, empfohlen ab 14 Jahren
Inhalt: In der echten Welt ist der schüchterne Benjamin (Tom Schilling) ein Niemand. Deshalb flüchtet er sich in die Tiefen des Internets, wo er sein kann, wer und was er will. Er ist ein versierter Hacker und keiner weiß, wer sich wirklich hinter seinem Internet-Pseudonym verbirgt. Als er dann auch noch den Plan entwickelt, den Bundesnachrichtendienst zu hacken, gerät er endgültig ins Visier der Behörden. Aus dem Hacker-Spaß wird plötzlich Ernst: BKA und Europol haben die Ermittlungen gegen ihn und sein Hacker-Kollektiv „CLAY“ aufgenommen, und die Schlinge um Benjamins Hals zieht sich immer weiter zu.
Themen: Außenseiter, Cyber-Kriminalität, Darknet, Identität, Fiktion und Realität

Detailliertes Programm auf Anfrage bei:

Saskia Nakari, nakari@lmz-bw.de, Telefon 0711 2850-797
Dejan Simonović, simonovic@lmz-bw.de, Tel. 0711 2850-841 

 

STUTTGARTER BUCHWOCHEN

Zudem beteiligen wir uns jährlich mit Filmen bei den STUTTGARTER Buchwochen.

 

STUTTGARTER KINDERFILMTAGE

Im Zentrum des beliebten Festivals steht der Wettbewerb neuster internationaler Kinderfilmproduktionen. Eine Kinderjury vergibt den Preis völlig selbstständig. Sie wurde auf ihre Aufgabe vorher von Fachleuten des Stadtmedienzentrums Stuttgart am Landesmedienzentrum BW auf die Analyse und Beurteilung von Filmen vorbereitet. Bewerben konnten sich Stuttgarter Kinder zwischen 10 und 13 Jahren.

Weitere Informationen unter www.stuttgarter-kinderfilmtage.de

 

SCHULKINOWOCHE

Jedes Jahr im März lockt zudem die SchulKinoWoche Baden-Württemberg Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften in die Kinos des Landes. Es handelt sich stets um ausgesuchte Filme, für die auch Filmgespräche gebucht werden können.

www.schulkinowoche-bw.de

 

FILME FÜR SCHULKLASSEN

Buchen Sie mit Ihren Schüler/-innen den Filmsaal des SMZ, der bis zu 80 Plätze bietet. Lehrkräfte können aus einigen Hundert Spielfilmen der SESAM-Mediathek wählen und mit oder ohne Filmgespräch den Unterricht ins SMZ verlegen.
 

Foto: Christian Reinhold, LMZ

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen: